1. Deutscher Fachpflegekongress – Forum Anästhesie & Intensivpflege

Die Deutsche Gesellschaft für Fachkrankenpflege und Funktionsdienste e.V. (DGF) möchte Sie recht herzlich zum 1. Deutschen Fachpflegekongress – Forum Anästhesie & Intensivpflege am 27. Juni 2013 in Dortmund einladen. Den aktuellen Programmflyer können Sie als pdf herunterladen.

TV-Nachlese

Am 13. und 14. Mai liefen gleich drei interessante Sendungen zum Thema (Intensiv-)Pflege im Fernsehen, die auch noch in den Mediatheken der Sender angeschaut werden können. Der im MDR ausgestrahlte Polittalk „Fakt ist …! Aus Magdeburg“ widmete sich dem Thema: „Pflege in Not – Wir stehen vor dem Kollaps!“. Gast im Panel war neben anderen DPR-Präsident und DGF-Geschäftsführer Andreas Westerfellhaus. Ebenfalls empfehlenswert: Die Reportage “ Panorama 3″ im NDR unter dem Titel „Miese Arbeitsbedingungen: Pflegekräfte meiden Deutschland“ Das ARD-Magazin Fakt berichtete mit der provokanten These „Hohes Sterberisiko durch schlecht geschulte Intensivpfleger“

Arbeitsgruppe Pflege in der Notaufnahme in der DGF

Veränderte medizinische und ökonomische Rahmenbedingungen veranlassen die Krankenhäuser zunehmend, ihre Aufnahme- und Ambulanzstrukturen zu interdisziplinären (Notfall-)Zentren umzugestalten. Die in diesen Strukturen eingesetzten Gesundheits- und Krankenpflegekräfte stehen damit zahlreichen neuen komplexen Situationen gegenüber. Die DGF hat eine eigene Arbeitsgruppe „Notfallpflege“ eingerichtet, die die fachliche Beratung der DGF sicherstellen, die Vertretung der Notfallpflege in nationalen und internationalen Arbeitsgruppen wahrnehmen und die Grundlagen der pflegerischen Qualifikationen für eine künftig zu qualifizierende Fachkrankenpflege für Notfallmedizin entwickeln soll.

„Ich will Pflege!“

Den Pflegenden in Deutschland reicht es. Vier Monate vor der Bundestagswahl fordern sie von der Politik verlässliche Zusagen und tragbare Lösungen. Dazu hat der Deutsche Pflegerat als Interessenvertretung der Pflegenden in Deutschland mit „Ich will Pflege!“ eine bundesweite Kampagne initiiert, die die Politik zum Handeln motivieren will. Ziel ist es, den Pflegenotstand als drängendes gesamtgesellschaftliches anzuerkennen, dessen Lösung nicht von Legislaturperiode zu Legislaturperiode verschoben werden darf. Um der Pflege Gehör zu verschaffen, werden der Deutsche Pflegerat und viele seiner Mitgliedsverbände zahlreiche Aktionen starten. Sie können sich an vielen Aktionen direkt beteiligen. Zudem hat der DPR alle im Bundestag vertretenen Parteien aufgefordert, zu Wahlprüfsteinen Stellung zu nehmen. Die Antworten werden veröffentlicht, sobald sie vorliegen. Die DGF unterstützt die Kampagne des Deutschen Pflegerats nachdrücklich. Unterstützen auch Sie die Kampagne!