[FAOPI] „Reloaded“ 2015

Rund 500 Fachpflegende haben am 28. Februar in Berlin am FAOPI – Fachsymposium Anästhesiepflege, OP-Dienste, Intensivpflege, Notfallpflege teilgenommen. Erstmals fand der FAOPI im Kino CUBIX am Alexanderplatz statt.

FAOPI 2015, Foto: Bibliomed / N. DietrichEin Kongress im Kino? Ältere DGF-Mitglieder und Symposiumsgänger erinnern sich gern an die Hannöverschen Anästhesiepflegetage, die bis vor einigen Jahren auch regelmäßig in einem Kino stattfanden.

Für die Hauptstadt war das allerdings eine Premiere und nachdem der FAOPI bislang in den eher nüchternen Räumlichkeiten der Technischen Hochschule Berlin logierte, kamen die Besucher hier nun erstmals in den Genuss, Fachvorträgen in Polstersesseln folgen zu können.

Die Tagung der Deutschen Gesellschaft für Fachkrankenpflege und Funktionsdienste (DGF) erfolgte wie gewohnt in Kooperation mit dem Bibliomed-Verlag und der Charité – Universitätsmedizin Berlin. Dabei war es den Programmverantwortlichen Reinhard Schmitt, Enrico Bock, Lothar Ullrich, Dietmar Stolecki, Jörg Krey, Andrea Stewig-Nitschke und Ina Welk mal wieder gelungen, spannende Themen mit kompetenten und anerkannten Referentinnen und Referenten auf die Agenda zu setzen. In jeweils vier separaten Sitzungen zu den einzelnen Fachgebieten Anästhesiepflege, OP-Dienste, Intensivpflege und Notfallpflege ging es unter anderem um Einsatz der inhalativen Sedierung, Angehörigenintegration, OP-Management und Hygiene in der Notaufnahme.

HolBeu, L. Ullrich, Bibliomed
Fotos mit freundlicher Genehmingung von Bibliomed / N. Dietrich