Münster-Team gewinnt DGF-Nachwuchsförderpreis

Die Gewinner des DGF-Nachwuchsförderpreises 2015
Die Gewinner des DGF-Nachwuchsförderpreises 2015 , Foto: Bibliomed
Maren Feldkötter und Sebastian Bittner haben den diesjährigen Nachwuchsförderpreis der Deutschen Gesellschaft für Fachkrankenpflege und Funktionsdienste (DGF) gewonnen. Die beiden Gesundheits- und Krankenpfleger der Uniklinik Münster überzeugten mit ihrem Projekt „Führt eine antiseptische Mundpflege vor Intubation zu einer Reduzierung Ventilator assoziierter Pneumonien?”. Die Münsteraner präsentierten das Projekt stellvertretend für ihre vierköpfige Forschungsgruppe im Rahmen eines Vortragwettbewerbs auf dem Deutschen Fachpflegekongress am 24. April 2015 in Münster. Die Gewinner wurden durch das Publikum ermittelt und erhielten ein kostenloses Wochenende in Berlin, inklusive eines Besuchs des FAOPI-Kongresses 2016, gestiftet von der Firma Smiths Medical Deutschland.

Den zweiten Platz belegte Eric Meier, Fachkrankenpfleger am Universitätsklinikum Heidelberg, für seine Facharbeit „Die Rolle der Pflegekraft im innerklinischen und interhospitalen Intensivtransport“. Drittplatzierter ist Thomas Köhler vom Universitätsklinikum Gießen und Marburg, Standort Gießen, der seine Facharbeit „Betreuung eines sedierten, fixierten Patienten mit ECMO-Therapie“ vorstellte.

Die DGF hatte zum dritten Mal zum Nachwuchsförderpreis aufgerufen, um gezielt junge Fachpflegende zu motivieren, ihre Facharbeiten einem großen Publikum vorzustellen.